myBoo unsere neue Marke

Wir möchten Euch an dieser Stelle unsere neue Marke „My Boo“ vorstellen.

Die Fahrradrahmen und die Fertigung unterscheiden myBoo-Räder von allem, was auf dem Markt zu finden ist. Der Rohstoff ist Bambus. Ein nachhaltiges Naturprodukt. Bereits drei Jahre nach der Ernte erreicht Bambus wieder eine Höhe von 20 Metern.

Bambus eignet sich hervorragend zum Bau von Fahrradrahmen. Die Fasern federn Stöße ab und das Bambusrohr hat in der Relation eine höhere Zugfestigkeit als Stahl oder Aluminium. Dabei ist es komfortabler wie Carbon.

Mit Hilfe von modernen Rahmenlehren entstehen in 80stündiger Handarbeit die einzelnen Rahmen. Die Verbindungen mit Sisal-Naturfasern und Harz werden abgeschliffen und poliert. So entsteht eine haltbare und einzigartige Optik.

Das alles passiert in der Ashanti-Region in Ghana. Die Rohstoffe wachsen in unmittelbarer Nähe zum Produktionsstandort heran. Mittlerweile über 35 Mitarbeiter stellen die Rahmen bei fairen Arbeitsbedingungen her. Dabei fließen große Teile der Erlöse aus der Rahmenproduktion in soziale Projekte vor Ort. Im September 2019 wurde so die Yonso Projekt Model School eingeweiht. In 8 Klassen kümmern sich 26 Angestellte und Lehrer um 215 Schüler*innen. Nähere Informationen findet ihr unter: mybooghanaschool.de

In der Manufaktur von myBoo in Kiel werden dann aus den Rahmen die individuellen Räder von ausgebildeten Zweiradmechatroniker*innen erstellt. Als Zweiradmechanikermeisterbetrieb bildet myBoo in Kiel aktuell 5 Zweiradmechatroniker*innen selbst aus.

Hochwertige Komponenten, das herrliche Fahrverhalten, das Design und die Nachhaltigkeit haben uns begeistert!

Ab April werden wir die ersten Modelle bei uns haben. Und ab Mai 2020 kommen zwei myBoo E-MTB`s zu uns in die Vermietung.

Schaut Euch diese Kunstwerke an und macht eine Probefahrt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.